»Frau ohne Reue« von Max Mohr

14.7.2021, 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr), Buchserenade mit Rainer Appel zu »Frau ohne Reue« von Max Mohr

Ein Leben als Bankiersgattin, Hausfrau und Mutter – das kann und will Lina Gade sich nicht vorstellen. Was heute eine Selbstverständlichkeit scheint, war zu Zeiten der Weimarer Republik eine skandalträchtige Herausforderung. Die Protagonistin des Romans nimmt sie an und wandelt fortan in traumwandlerischer Sicherheit durch ein Leben voller Astrida mit Frau ohne ReueExotik, Entbehrungen, Glücksgefühle, Widersprüche. Bis an ein gleichermaßen tragisches wie folgerichtiges Ende.

Der gebürtige Würzburger Max Mohr war in den 1920er Jahren ein sehr bekannter Autor. Unsere etwa einstündige Lesung versetzt die ZuhörerInnen in eine Zeit des Aufbruchs zwischen den Kriegen, welche unserer Gegenwart manchenteils nicht unähnlich scheint. Als Unterhaltungs-, Liebes- und Gesellschaftsroman mit kriminalistischen Elementen vermag das Buch auch oder gerade gut 90 Jahe nach seinem Erscheinen noch zu überraschen und faszinieren. Büchereileiterin Astrida Wallat hat den Roman jedenfalls bereits gelesen und – hat es nicht bereut.

Rainer Appel wirkte unter anderem in München, Darmstadt, Mannheim, Esslingen und von 1985 an am Mainfranken Theater in Würzburg. In Veitshöchheim war er bereits 2018 mit einer Lesung aus Jehuda Amichais »Nicht von jetzt, nicht von hier« zu Gast.