Craftery und Dolce Vita – Neues im Zeitschriftenregal

Neue Zeitschriften

Warum sollten wir uns an dieser Stelle auf Buchempfehlungen beschränken? Unsere Zeitschriftenabteilung beherbergt über 60 aktuelle Magazine, davon 3 für Kinder. Wie das Leben so spielt, wurde »Weight Watchers“ zuletzt gecancelt (offensichtlich sind inzwischen alle schlank oder haben keine Lust mehr darauf, sich zu kasteien) und das Magazin »Eltern« nicht mehr recht ausgeliehen (offenbar sind zumindest in Veitshöchheim alle familiären Fragestellungen beantwortet).

Zwei freie Fächer also – das sollte nicht so bleiben, darum haben wir für Abhilfe gesorgt. Und zwar ganz praktischer Natur. Auf den Wunsch einer langjährigen Leserin probieren wir im Bereich von Craftery, Deko und Trending »Mollie Makes« aus. »Do it yourself«, lautet hier die Devise, was angesichts steigender Preise und sinkender Gemüter niemals schaden kann. Mollie verleitet zum Zeichnen, zum Färben, zum Sticken, zum Basteln.

Ergänzend haben wir für Sie etwas Nettes aus dem Bereich Kochen und Dolce Vita abonniert: »So isst Italien«. Da hierzulande so ziemlich jeder weiß, wie Italien isst und dass das nur in Ausnahmefällen nicht überbordend lecker schmeckt, braucht dazu vermutlich nicht viel gesagt zu werden. Außer vielleicht: Achtung, bereits die enthaltene Foodfotografie »fa venire l’acquolina in bocca«, sie lässt das Wasser im Munde zusammenlaufen. Jedenfalls geht es mir ganz persönlich so, und ich denke fast, ich werde damit nicht alleine sein …

Mit Hilfe der Bücherei im Bahnhof könnte sich der Samstag künftig in etwa so gestalten: Zum Frühstück: Crema al quark von topping die mele e mandorle (Quarkcreme mit Apfel-Mandel-Topping), danach schnell die Tischdecke mit Pflanzenfarbe tönen, um darauf direkt das Mittagsessen zu servieren: Spaghetti con porri e noci (Spaghetti mit Lauch und Nüssen). Nach einem kurzen Nickerchen könnte es dann ans Häkeln der Lieblingstasche gehen, wahlweise an die Produktion einer Kinder-Spielküche aus Pappe. Wenn man dann so richtig müde ist, schmeckt der leichte Insalata con agnello alla griglia e condimento al pesto di spinaci (Salat mit gegrilltem Lammfleisch und Spinatpesto-Dressing) doch gleich doppelt gut. Wenn man danach noch ins selbstgebaute Bett fällt (nur für Fortgeschrittene), bleiben de facto keine Wünsche mehr offen.

Na, sind das nicht goldene Aussichten?

Tipp von Astrida Wallat