»Ein Jahr voller Ideen« von Anna Austruy etc. al.

Kreativ durchs ganze Jahr

Ein Jahr voller Ideen Internet

So langsam gehen die Ideen aus, was man in seiner Freizeit in Zeiten von Corona abseits von Lesen und Netflix so anstellen könnte? Die Kinder jammern, weil sie schon alles gebastelt haben, was ihnen eingefallen ist? Dann ist dieses Buch genau das Richtige. Denn es enthält, wie der Titel »Ein Jahr voller Ideen« verspricht, wahrlich genug Anregungen um eben dieses mit schönen Beschäftigungen zu füllen.

Unterteilt nach Monaten, findet man immer etwas thematisch Passendes zu basteln, zu nähen, zu stricken oder im Haus und Garten zu Werkeln. Im April erste Pflanzen- und Gärtnertipps, im Juli Rezepte für erfrischende Cocktails und Empfehlungen für das perfekte Picknick, im Oktober viele Bastelvorlagen und im Dezember natürlich – wie kann es anders sein – Tipps, Tricks und Projekte rund um das Fest der Liebe.

Man braucht meist keine ausgefallenen Materialien, sondern kann oft direkt loslegen. Selbst mit zwei linken Händen gelingen die meisten Projekte garantiert. Das Handlettering, wie hier auf dem Bild, ist gar nicht so schwer wie es aussieht, wenn man den Dreh erstmal raushat (für den Anfang reichen normale Fineliner oder Filzstifte). Und mit einer leckeren heißen Schokolade nebenbei macht alles nur noch mehr Spaß.

Nicht nur bietet das Buch eine Fülle an Ideen, es ist auch noch sehr ansprechend aufgebaut. Modern und locker gestaltet, wird mit verschiedenen Schriftarten und Farben gespielt und so die einzelnen Ideen auf den Seiten voneinander abgetrennt. Ein Themen- und Technikregister und verschiedene Vorlagen am Ende des Buches runden das Ganze ab.

Buchtipp von Verena Schmitt