»Peppa schützt unsere Erde«

Umweltschutz für die Kleinsten

Peppa schützt unsere Erde

Die Ausleih-Hitreihe »Peppa Pig« ist um einen weiteren Band reicher! Was gibt es Neues? Ökologisches. Das Motto von Peppas Spielgruppe lautet diesmal »Wir lieben unseren Planeten«, und so überlegt Madame Gazelle gemeinsam mit den Kindern, was sie zum Umweltschutz beitragen könnten. Ihre Schützlinge haben tolle Ideen wie Müll trennen, eigenes Gemüse anbauen oder zu Fuß gehen statt mit dem Auto fahren. Peppa, Schorsch und all ihre Freundinnen und Freunde begreifen schnell, dass jede Kleinigkeit einen Unterschied macht. Rasant stürzen sie sich ins Öko-Schutz-Abenteuer. Kartoffelschalen landen von nun an im Kompost, es wird Strom gespart und am Ende sogar ein Mülltrennungslied geträllert. Charmant wie immer, flott und klar in der Aussage, werden die Kleinen ganz sicher auch diesen Peppa-Band ins Herz schließen und wenn es gut läuft sogar das ein oder andere aus der Geschichte übernehmen wollen.

Uns von der Bücherei im Bahnhof kommt der Titel wie gerufen, da wir momentan gewissermaßen im Fairtrade- und Umweltmodus ticken: Ergänzend zum Malwettbewerb der Fairtrade-Gemeinde Veitshöchheim haben wir im Lesecafé ein Bücherregal mit passender Literatur bestückt. Dabei sollen natürlich auch die Nachwuchsleserinnen und -leser nicht zu kurz kommen. Und Neues von Peppa ist da sicher keine schlechte Idee.

Buchtipp von Susanne Lohse