»Der Tag beginnt mit Mord« von Molly Flanaghan

Ein Krimi in Irland

Tag beginnt mit Mord

Nach dem Tod ihrer Mutter kehrt Fiona O’Connor in das idyllische Dorf Ballinwroe an der irischen Westküste zurück, wo sie das Bed-and-Breakfast-Hotel Greenhill Cottage eröffnet. Abgesehen von ihrer Freundin Katelyn freut sich allerdings niemand so richtig, dass sie wieder da ist; von den Dorfbewohnern ist nur Pater Moran freundlich zu ihr. Dann geschehen merkwürdige Dinge: Fionas morgendliche Milchlieferung ist schlecht, es werden tote Vögel auf die Treppe gelegt, nachts schleicht jemand um das Haus. Was ist damals geschehen, als Fiona Hals über Kopf das Dorf verließ? Und wer könnte sie jetzt vertreiben wollen?

Als Leser*in rätselt man fieberhaft mit, wie alles zusammenhängt, und stolpert immer wieder in die von der Autorin geschickt gelegten falschen Fährten. Ein besonderer Krimi, mit einer eigenwilligen Heldin, die in der wilden und rauen Landschaft Irlands ermittelt. Allen wärmsten zu empfehlen, die die schöne irische Landschaft mögen und eine neue Autorin kennenlernen möchten.

Buchtipp von Susanne Lohse